Über mich

Unter dem Label Dead End Pickups fertige ich, Bernd Axel Imminger, geb. 1970 Pickups für elektrische Gitarren. Seit meinem 15 Lebensjahr haben mich Elektrogitarren und speziell die verbauten Pickups begeistert. Mein Augenmerk galt von Anfang an den technischen Eigenschaften der verschiedenen Typen. Mein Interesse an den Pickups wurde eigentlich durch einen Zufall geweckt. In meiner ersten eigenen E-Gitarre, einer ST-Kopie von Hondo waren stark mikrofonische Pickups verbaut. In einem Buch über die Elektronik von Elektrogitarren hatte ich eine Anleitung entdeckt wie man diesem Problem mit Hilfe von "Uhu hart" vermeintlich Herr werden könnte. Das Problem konnte ich dadurch tatsächlich lösen, die Pickups gaben nach dieser Behandlung gar keinen Ton mehr von sich. Ich hatte mit dem Kleber die Wicklung zerstört und war gezwungen mich mit möglichen Reparaturmaßnahmen zu beschäftigen. Das war der Startschuss zu meiner "Karriere" als Pickup-Wickler. Durch Versuch und Irrtum, Reparaturen von defekten Pickups und das Studieren von Fachbüchern über die verschiedenen Gitarrentypen eignete ich mir mehr und mehr Wissen über die Funktionsweise und die entscheidenden technischen Fertigungsparameter von Pickups an. Dieses Wissen ermöglicht es mir heute Pickups mit den gewünschten Übertragungseigenschaften auf den Punkt zu fertigen. Mit 21 Jahren wurde dann die selbstgebaute Wickelmaschine durch meine erste professionelle Lagenwickelmaschine der Firma Aumann ersetzt. Heute verwende ich eine speziell nach meinen Bedürfnissen zusammengestellte Maschine die mir sowohl die authentische Reparatur und Reproduktion von historischen und die Anfertigung von modernen Pickups ermöglicht. Bei der Materialauswahl orientiere ich mich an den historischen Vorgaben oder verwende moderne Materialien. Soweit als möglich fertige unter Zuhilfenahme von CAD/CNC-Technik Bauteile und andere Komponenten selbst an. Magnetmaterialien und Kupferlackdrähte beziehe ich von renommierten deutschen, amerikanischen und asiatischen Lieferanten. Mein Augenmerk bei "Dead End Pickups" liegt nicht auf der Anfertigung von 100 prozentigen Clonen der historischen Pickups, sondern an Produkten die dieses Übertragungsverhalten bereitstellen und zuverlässig ihren Dienst verrichten.

Meine Devise: "Das Ding muss einfach Klingen"! Natürlich darf so ein Pickup auch schön aussehen!

Wer einen "Dead End Pickup" bei mir erwirbt erhält eine Produkt das von Anfang bis zur Fertigstellung in meinen Händen bleibt und von mir persönlich einer Endkontrolle unterzogen wird.

Euer

Bernd Axel Imminger

In Kürze folgt hier ein kleines Video-Interview!

Demnächst findet ihr Hier ein kleines Video-Interview!

Shoptour

Hier findet ihr in Kürze eine Video-Shoptour durch mein neues Domizil!